Smeg auf Gut Böckel 2021
Veranstaltungen

Smeg feiert auf Gut Böckel Design made in Italy mit italienischer Gastlichkeit

Smeg feiert auf Gut Böckel Design made in Italy mit italienischer Gastlichkeit

Die Smeg Geschäftsleitung freut sich über den großen Zulauf; mit dem offiziellen la Pavoni Showroom hat jetzt auch italienische Kaffeehochkultur einen festen Platz auf Gut Böckel

München, Oktober 2021 – Die Küchenmeile 2021 ist zu Ende, die Aussteller ziehen Bilanz. Rundherum zufrieden zeigt sich der Hausgeräte-Hersteller Smeg. Das italienische Familienunternehmen präsentierte sich in diesem Jahr zum fünften Mal in Folge auf Gut Böckel. Olaf Nedorn, Geschäftsführer von Smeg Deutschland, sagt: „Für uns als italienisches Familienunternehmen ist der direkte Kontakt einfach Teil unserer DNA. Deshalb sind uns die persönlichen Gespräche mit Partnern und Geschäftsfreunden auf Gut Böckel auch besonders wichtig. Das vergangene Jahr war eine große Herausforderung für alle Marktteilnehmer und trotzdem hatten wir qualitativ sehr hochwertige Gespräche auch in 2020 auf Gut Böckel, aber dieses Jahr sind wir schlichtweg überwältigt von den vielen Besuchern und sehr dankbar für das durchweg positive Feedback. Das motiviert uns doppelt!“

La Pavoni: Traditionsmarke mit eigenem Showroom

Für Fans italienischer Kaffeehochkultur hatte Smeg in diesem Jahr ein besonderes Highlight parat: Die 1905 begründete Traditionsmarke für hochwertige Siebträgermaschinen la Pavoni eröffnete ihren ersten offiziellen Showroom für Deutschland unter dem Dach von Smeg. Vor 2 Jahren hatte Smeg die Marke übernommen, deren Gründer Desiderio Pavoni einst die erste Espressomaschine für die Gastronomie entwickelte. Auf Gut Böckel zeigt la Pavoni nun seine chromblitzenden Geräte für den privaten Anwender als auch die großen Gastronomiemaschinen, Ausblick auf den Mailänder Dom inklusive.

Design zum Leben: Die Küche als Wohlfühlraum

Im neugestalteten Showroom präsentierte Smeg auch die ganze Bandbreite seiner Einbaugeräte mit dem unverkennbaren Design made in Italy, vom Blast Chiller über Dampfbacköfen und Geschirrspüler bis hin zum Weinlagerschrank mit passender Sommelier-Schublade. Ein spezieller Hingucker, nicht nur für Freunde der traditionellen sizilianischen Küche, waren der von Dolce & Gabbana gestaltete FAB28 Kühlschrank und das Kochzentrum mit blau-weißen Majolika-Motiven. Erstmals gezeigt wurden aus der Designlinie Dolce Stil Novo die leicht zu bedienenden Backöfen mit übersichtlichem 6,3” TFT-VIVOscreen-Touch Farbdisplay. Die Berliner Kult-Manufaktur Noodles Noodles & Noodles Corp. als etablierter strategischer Partner von Smeg in Deutschland kombinierte dazu ihre neuesten handgefertigten Küchenmöbel aus Stahl. Damit demonstrierte Smeg auf Gut Böckel anschaulich, wie sich luxuriöse Hausgeräte, Keramik-Arbeitsplatten von Marazzi und Möbel im Industrial Style zu ganz verschiedenen, individuellen Wohlfühlräumen kombinieren lassen. „Mit unserem Showroom wollen wir nicht nur zeigen, was es an Neuerungen gibt. Mindestens genauso wichtig ist uns der Diskurs aktueller Trends und dass wir unseren Fachhandelspartnern Inspiration für die Beratung ihrer anspruchsvollen Kunden liefern. Ich denke, das ist uns auch 2021 wieder gelungen“, so Tobias Koch, Marketingleiter bei Smeg Deutschland.   

Außerhalb der Messesaison führt Smeg für seine Kunden Stand- und Einbaugeräte- Schulungen auf Gut Böckel durch. Gut Böckel ist einer von vier Schulungsstandorten in Deutschland. Anmeldemöglichkeiten für die stark nachgefragten Termine finden sich unter https://accademiasmeg.de/

PRESSEKONTAKT

SMEG Deutschland GmbH
Erika-Mann-Str. 57
80636 München
Tel. +49 89 92 33 48 – 0 
[email protected]

Presse-Referentin
Cindy Böhm
Tel +49 89 24 41 85 12
[email protected] 

Pressetext und Pressebilder zum Download