Produkte

Die neue Galileo Einbau-Kombimikrowelle von Smeg

Extra groß, extra schnell, extra effizient: die neue Galileo Einbau-Kombimikrowelle von Smeg

Clever eingesetzt, sorgt die Mikrowelle für eine Zeitersparnis um bis zu 40 %.

München, Juli 2022 – Ein klassischer Backofen und eine Mikrowelle vereint in einem extragroßen 68 l Garraum: So präsentiert sich das neueste Einbaugerät von Smeg in den Designlinien Linea und Classici. Dank der kombinierten Mikrowellentechnologie der 60 cm SpeedwaveXL-Modelle lassen sich auch voluminöse Gerichte perfekt zubereiten. Mit dem umfangreichen neuen Zubehör bietet diese Geräteserie eine ganze Reihe zusätzlicher Sonderfunktionen, wie das Backen auf dem Schamottstein „Stone“, wie auch mit dem Luftfrittier-Rost „Air-Fry“ und der doppelseitig unterschiedlich beschichteten Barbecue-Grillplatte „BBQ“. Das Schmelzen von Schokolade oder Butter erledigt Galileo SpeedwaveXL ebenso zuverlässig, wie die Zubereitung von Popcorn oder das sanfte Temperieren für die perfekte, genussfertige Eiscreme.

Ohne Mikrowellen-Drehteller rundum gleichmäßig garen

Von herkömmlichen Mikrowellen unterscheidet sich das SpeedwaveXL-Kombigerät gleich in mehrfacher Hinsicht. Es kommt zum Beispiel ohne den unpraktischen Drehteller aus. Stattdessen verteilt ein oberhalb verdeckt verbauter Stirrer die Mikrowellen äußerst gleichmäßig im Garraum. Die hier eingesetzte neue Inverter-Technologie erreicht eine kontinuierliche, homogene Erhitzung der Speisen und ist zudem wesentlich leiser als handelsübliche Mikrowellengeräte.  

Die kontinuierliche Mikrowellenbeheizung beschleunigt die Zubereitung nicht nur beim Aufwärmen. Ein großes Plus, gerade beim Auftauen von tiefgefrorenem Fleisch. Ein Vorheizen ist nicht erforderlich. Das spart bis zu 40 % Zeit und wertvolle Energie. Dank des neuentwickelten, doppelten Kaminabzugs wird eine Kondenswasserbildung nachhaltig verhindert, was insbesondere bei noch kaltem Garraum von großem Vorteil ist. Die Bedienung erleichtert das farbige EvoScreen LCD-Farbdisplay, über das sich zusammen mit den beiden Bedienknebel alle Funktionen und Parameter schnell überblicken und steuern lassen.

Volle Funktionsvielfalt

Für das Erhitzen, Dünsten, Braten und Backen bietet die Galileo Einbau-Kombimikrowelle insgesamt 11 Garfunktionen, 9 Sonderprogramme sowie eine Vapor Clean Reinigungsfunktion, die nicht nur Kocheinsteigern das Leben erleichtert, sondern auch ambitionierten Hobbyköchen viel Zeit erspart. Zum einen lässt sich die Einbau-Kombimikrowelle wie ein ganz normaler Backofen nutzen: Zusätzlich zu den klassischen Garfunktionen, wie Umluft, Ober-/Unterhitze, reine Unterhitze sowie Großflächengrill, bietet diese auch eine Heißluftfunktion für optimales Garen auf mehreren Ebenen. Wenn es mal schnell gehen muss, beschleunigt die Turbo-Heißluft-Funktion das gleichzeitige Braten und Backen mehrerer Gerichte. Fans original-italienischer Lebensart kommen mit der Pizza-Funktion in Verbindung mit dem Pizzastein von Smeg auf ihre Kosten. Die Mikrowelle lässt sich entweder allein oder in Kombination mit Umluft/Ober-/Unterhitze, Heißluft sowie einem Großflächengrill betreiben. So sorgt die Kombimikrowelle für feine Röstaromen bei kurzer Garzeit.  

Galileo: einfach universell einsetzbar

Die Galileo-Familie wird aktuell in 5 unterschiedlichen Designlinien angeboten. Neben dem komplett neu konzipierten Garraum, der extragroßen Kombi-Mikrowelle SPEEDWAVE XL und der 3 unterschiedlichen Versionen an Dampfbacköfen, wie STEAMONE, STEAM100 und STEAM100 PRO, bietet Smeg auch das Spitzenmodell OMNICHEF an. Dieses Multitech-Modell vereint den klassischen Backofen, die Mikrowelle und das Dampfgaren und lässt sich einzigartig mit allen 3 Garmethoden in einem Automatikprogramm individuell miteinander kombinieren.

Für den Namen der neuen Geräte-Generation stand der italienische Universalgelehrte Galileo Galilei Pate. Damit würdigt Smeg nicht nur die hochkarätige Forschungs- und Entwicklungskooperation mit Spezialisten führender Universitäten und Forschungsinstituten.

In der intuitiven Benutzerführung über das große VIVOscreen max. TFT-Touchdisplay, spiegelt sich die Leidenschaft wider, mit der die italienischen Entwicklungsingenieure bei Smeg zukunftsorientiert entwickeln. Hierbei liegt der Fokus auf der Nachhaltigkeit, einer stetig optimierten Energieeffizienz sowie der Verwendung hochwertiger Materialien in der in Italien am Hauptsitz beheimateten Fertigung. Dort produziert das aus einem Schmiede- und Emaillierbetrieb hervorgegangene Familienunternehmen bereits seit über 70 Jahren Backöfen und Herde.

Pressekontakt

SMEG Deutschland GmbH
Erika-Mann-Str. 57
80636 München
Tel. +49 89 92 33 48 – 0 
marketing@smeg.de

Presse-Referentin
Cindy Böhm
Tel +49 89 24 41 85 12
cindy.boehm@boehm-projects.de

Pressetext und Pressebilder zum Download